Unser Matjesfest 2010 - ein kleiner Rückblick


Mit Mut und Zuversicht haben wir auch in diesem Jahr im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten der Glückstädter Matjeswoche unseren Selbsthilfeverein präsentiert.sdc11174

Das Mut in diesem Jahr besonders dazu gehörte, zeigte sich schon bei unserer Info-Veranstaltung, bei der 7 Mitglieder  incl. Vorstand- anwesend waren.

Diese jedoch mit großer Motivation: Wir machen 2 Tage Matjesmeile !

So durften wir feststellen, das wir nicht nur ein kleiner Kreis von Helfern sind, sondern zudem auch nicht mehr die jüngsten. Also fanden wir gemeinsam Plan B, welcher wieder den einfach aufgebauten Pavillon und 4 Klapptische beinhaltete. Zudem der Verzicht auf Porzellangeschirr - alternativ Pappe - sollte das alljährliche Vergnügen einfacher machen.

Mit diesem Vorschlag ging der Vorstand still und zurückhaltend an die Mitglieder und deren Angehörige. Einige Helfer kamen dazu, auch wurde die Kuchenliste üppiger.

Na ja, wir hatten schon mal bessere Ergebnisse, jedoch wissen wir:  Gemeinsam schaffen wir unser Vorhaben!

So war es dann auch: am Samstag dreimal Kuchen ausverkauft, ein besonderer Dank an unsere Kuchen-Zauber-Maus Ingrid mit deinen Vorräten für schnelle Backaktionen hast du unseren Nachmittag gerettet!!! Abends hat sie dann noch mal bis 21.30 Uhr den Backofen glühen lassen, am Sonntag hatten wir zunächst bis Mittags Angst , das wir auf sehr viel Kuchen sitzen bleiben. Gutes Wetter und unsere Unerschrockenheit trugen dann doch auch am zweiten Tag noch zu großem Erfolg bei.

sdc11158

sdc11163

Der Kontakt mit unseren Gästen war sehr aufgeschlossen und mit viel Freude verbunden. Viele kennen wir schon aus langen Jahren, einige gaben sich zu erkennen: Wir kommen jedes Jahr an Euren Stand, hier gibt es den besten Kuchen und richtig guten Kaffee !

Ehemalige Gruppenmitglieder besuchten uns und berichteten über Ihre Lebenswege.

Wir führten tolle Gespräche, konnten Hilfestellungen anbieten und leisten und in der verhältnismäßigen Einfachheit blieb auch unser Spaß nicht auf der Strecke!

Na, liebe Freunde, das motiviert für das nächste Jahr!!!

Ich möchte mich nochmal bei allen Helfern, bei allen Gästen, bei allen Gesprächspartnern, bei allen Freunden und Angehörigen von Herzen für das tolle Gelingen unserer diesjährigen Präsentation bedanken!

Mein Dank gilt auch denen, die in diesem Jahr nicht helfen konnten, weil es Ihre Zeit oder vielen auch Ihre Gesundheit nicht zugelassen hat. Ich weis, Ihr wart mit Euren Gedanken bei uns und habt uns für gute Arbeit die Daumen gedrückt. Auch das ist wichtig und hilft!

D A N K E ! ! !

Petra Banik  Glückstadt, 28.06.2010